Buchrezension - Wilde Katzen von Owen Davey

Ihr wisst ja mittlerweile wie sehr wir hier Kinderbücher lieben - Lesen ist einfach zu unserer gemeinsamen Leidenschaft geworden und als ich neulich beim Stöbern in den Neuerscheinungen vom Knesebeck Verlag zwei neue Besonderheiten entdeckte, hab ich mich doch gleich mal für Rezensionsexemplare beworben.

Was soll ich noch groß dazu sagen außer natürlich, vielen Dank für diese Möglichkeit und die wunderbare Zusammenarbeit lieber Knesebeck Verlag. 

Den Anfang macht das Buch: Wilde Katzen Alles über Tiger, Löwe, Leopard von Owen Davey und wie gesagt ganz frisch erschienen im Knesebeck Verlag.





Ja, ein optisches Highlight und das nicht nur von außen. 
Die Illustrationen sind sehr nah am Vorbild Natur - da bin ich ja immer pingelig. Das Farbschema zieht sich durch das gesamte Buch ohne langweilig zu werden - gelb, braun, grün - gefällt mir richtig gut. Man taucht dadurch richtig ins den Lebensraum der Tiere ein und begreift die besondere Anpassung und Tarnung der Katzen allein schon optisch.





 
Inhaltlich gibt es im Buch neben dem was, wo und wie Einiges über die allgemeine Ernährungs- und Lebensweise, über das doch teilweise sehr spezielle Jadgverhalten und besonders faszinierend, die vielen Einzelheiten über besondere Rekordhalter und Sonderlinge. 

Spannend fand Emil zudem die Erklärungen zum Fellmuster - Streifen, Punkte einzeln, Punkte zusammen gesetzt oder doch einfarbig und natürlich noch das wieso und weshalb drum herum. 




Unglaublich wie viele verschiedene Arten von Katzen es eigentlich auf dieser Welt gibt - alle von Grund auf gleich und doch so stark vielfältig und auf ihre Weise besonders. 
Das ist wohl auch der größte Pluspunkt des Buches, eine sehr gelungene Darstellung der Vielfalt von Wildkatzen auf unserem Planeten.  


Wenn ich allerdings meinen Wunsch-Zauberstab noch hätte schwingen dürfen, dann würde ich mir eine zusätzliche Karte wünschen auf der man die Verteilung der Katzenarten weltweit sehen kann - die Auflistung findet man zwar im Register, aber da geht es leider ziemlich unter.

Nochmals vielen Dank an dieser Stelle an den Knesebeck Verlag für dieses Rezensionsexemplar.




Falls euch das Buch ebenfalls gut gefällt, könnt ihr gern es hier kaufen* und meine Arbeit hier auf dem Blog dadurch unterstützen - mehr dazu in der folgenden Erläuterung.


*affiliate link: wenn ihr über diesen Link etwas kaufen solltet, bekomme ich einen kleinen Anteil erstattet ohne das euch dabei Mehrkosten entstehen. 
Mit diesem Geld investiere ich zu 100% in neue Dinge für unsere Jungs und so kommt es am Ende auch wieder dem Blog zugute. 
Vielen lieben Dank, dass ihr meine Arbeit dadurch mit unterstützt.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen