DIY - zweierlei Zählkästen



Das Emil viel, gern und so ziemlich alles zählt was ihm über den Weg läuft, dürfte mittlerweile bekannt sein. Nach meinem Beitrag: wie ich Emil dazu bekomme sich mit dem Zählen zu beschäftigen, erhielt ich erneut Nachrichten, ob es denn vielleicht schon wieder etwas Neuen zum Zählen gibt.

JAAAA und zwar zweierlei Zählkästen.
Durch einfaches Schütteln kann sich das Kind mit einem Zählkasten immer wieder neue kleine Aufgaben stellen und lernt so schon versteckt das erste Rechnen.

Ihr braucht dafür auch wirklich nur ganz wenig, versprochen. 


Für den ersten Zählkasten habe ich den Schaukasten BÅS von IKEA als Basis verwendet. 
Dazu noch dieses schwarz-weiße Filzkugel Set und ein kleines Holz-Brettchen von 4cm x 6cm und 5mm Stärke.
Dann braucht ihr nur noch einen guten Holzleim womit ihr das kleine Brettchen hochkant und mittig einkleben könnt. Dann nur noch gut trocknen lassen, Filzkugeln rein und nun kann das große Zählen beginnen.





Nachdem Emil bemerkte, dass sich die zehn Filzkugeln immer in unterschiedlicher Anzahl auf die beiden Seiten aufteilten, bat er mich diese ersten kleinen Rechnungen zu notieren. Da war einer ziemlich fasziniert, kann ich euch sagen.

Hier noch ein kleines Boomerang-Video zur Anwendeung (ich hoffe, es funktioniert):



Den Schwierigkeitsgrad kann man übrigens super durch die Anzahl der Filzkugeln regulieren und so den Fähigkeiten des Kindes sehr gut anpassen.
Beginnt vielleicht mit 5, erweitert auf 10 und für die Großen sind 2x10 in zwei verschiedenen Farben garantiert immer noch eine Herausforderung. 

Aus diesem Grund habe ich die Plastikabdeckung auch (noch) nicht mit dem Kasten verklebt. Deswegen muss der Deckel zum Schütteln jedoch vom Kind festgehalten werden.




Zu den Großeltern wollte Emil auch gern seinen Zählkasten mitnehmen - da das aber eh schon immer einem halben Umzug gleicht, habe ich mir noch eine etwas handlichere Version einfallen lassen - die passt einfach in jede Tasche und ist ebenfalls ganz schnell gemacht.




Dazu benötigt ihr eine große blanko Streichholzschachtel (die gibt es aktuell fast überall als Weihnachtskalender-Schachtel, kaufen könnt ihr sie aber auch hier*), 10 kleine Holzkugeln (8mm), einen Streifen festes Papier (entspricht von der Breite her, der Höhe eurer Schachtel) und Leim.

Dann nur den Streifen mittig falten und von der Mitte aus nochmals nach ca. 2,5cm auf beiden Seiten falten, sodass diese kleine Trennung entsteht. Den Streifen nun nur noch einkleben, trocknen lassen und fertig.

Euer Kind kann die Schachtel nun schütteln, dann auf einer Seite öffnen und die Perlen zählen - vielleicht weiß es schon wie viele Perlen es dann auf der anderen Seite sein müssten, damit es am Ende insgesamt 10 Perlen sind.
Emil jedoch öffnet anschließend die andere Seite, zählt, öffnet die Schachtel komplett, zählt und kommt so auf seine 10.





Ich liebe es solche Kleinigkeiten für Emil zu basteln, seine Freude darüber ist so rießig - einfach weil Zählen sein Ding ist.
Vielleicht haben ja auch eure Kinder Freude daran, viel Spaß beim nachbasteln.



*affiliate link

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen