kleine Dinosaurier-Bastelei

Über Emils große Dinosaurier-Liebe habe ich ja bereits bei den letzten 10 Dingen hier berichtet. Es ist so beeindruckend wie schnell er sich diese ganzen lateinischen Namen merken kann - ich habe ja schon beim vorlesen Probleme.

Na auf jeden Fall, sah ich beim Stöbern in meinem Lieblings-Bastelladen diesen Pappmaché Triceratops und dachte, es könnte etwas für Emil sein.
Es war quasi ein richtiger Volltreffer. 
Einer dieser Momente bei denen die Wangen ganz rot werden und ringsherum so ziemlich alles passieren könnte und trotzdem konzentriert weiter gewerkelt wird.




Nachdem Emil sich erstmal ausgiebig zu dem Nackenschild und der Hörner des Dinosauriers ausgelassen hat, begann er sich das dünne Papier in Streifen und dann in kleine Stückchen zu schneiden. 
Anschließend hat er den Dino mit Servietten-Kleber eingepinselt und nach und nach das Papier aufgeklebt.
Er war sichtlich ziemlich stolz auf sein Endergebnis, fand allerdings immer noch eine kleine Stelle, die er noch deutlicher abdecken wollte.
Ein Phänomen, welches ich immer häufiger an Emil beobachte: er wird immer genauer und nimmt sich immer mehr Zeit für seine Projekte.







Bei dieser Gelegenheit möchte ich euch ganz sehr für all die lieben Nachrichten und Kommentare zu unserer neuen Bastelecke - viele von euch haben um mehr Einzelheiten und Details gebeten und ein Beitrag zu all unseren Aktivitäten und Materialien ist bereits in Arbeit, ganz lieben Dank für eure Geduld.








0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen