erste Schreibübungen mit der Sandwanne

Ein wunderbares Beispiel dafür, dass die Jungs immer schon meine größte Inspirationsquelle waren und neue Ideen ganz oft einfach aus unserem gemeinsamen Alltag heraus geboren werden.




Seit einigen Wochen bittet Emil mich immer Buchstaben und Zahlen mit ihm in den Sand zu schreiben, wenn wir gemeinsam auf dem Spielplatz sind. Einer schreibt und der andere errät das Geschriebene des anderen.
Er liebt unser Spiel so sehr, dass ich ihm eine ausreichend große und flache Holzwanne sowie passenden Sand besorgte.
Damit der Kontrast zur Holzwanne rein optisch erhöht wird, habe ich mich für roten Deko Sand entschieden (solche Schreibwannen können allerdings auch mit Zucker oder Mehl befüllt werden). 

Dieser rote Sand allein löste in Emil schon eine solche Freude aus - einfach ein ganz wunderbarer Moment.





Zahlen liebt Emil ja bekanntlich sehr und er schreibt diese auch deutlich häufiger. Zum Schreiben von Buchstaben Zuhause holte er sich allerdings einfach seine Sandpapier Buchstaben dazu, fühlte erst und schrieb sie dann nochmal in den Sand. 
Es war so schön zu beobachten, wie er sich selbst eine Hilfestellung für seine Buchstaben suchte.


Einen ausführlicheren Beitrag zu unseren Sandpapierbuchstaben sowie weiteren Materialien zur direkten Vorbereitung auf das Schreiben findet ihr hier
Falls ihr noch nicht genug haben solltet, findet ihr hier noch eine weitere kleine Zusammenstellung von tollen Sprachmaterialien für Zuhause. 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen