Emils Arbeiten an der Werkbank

Zu Weihnachten bekam Emil eine Werkbank geschenkt und seitdem hört man ihn des öfteren lautstark hämmern und sägen. An dieser Stelle mal ein Hoch auf Lautstärke-tolerante Nachbarn.

Emil hämmert Nagel neben Nagel in eine Leiste oder zersägt ein schmales Kantholz in immer kleinere Stücken. Tatsächlich übt er sich bisher nur in diesen Fertigkeiten, ohne dabei ein bestimmtes Objekt anzufertigen - hämmern und hämmern lassen.





Doch neulich, kurz vor unserem Urlaub, kam er eines Tages ganz aufgeregt an und sagte: "schau, ich habe ein Blumenschild gebaut für unsere Pflanzen." Die Idee hatte er wohl noch aus seinem ehemaligen Kindergarten, wo gerade ein Hochbeet für die Kinder in Planung war.


Und so wurde zum ersten Mal ein ganz bestimmtes Projekt behämmert:






Auf unserem Balkon grünt es mittlerweile schon in allen Ecken. Wir konnten auch schon die erste kleine Ernte einfahren und Emils wunderschöne Pflanzenschilder machen sich einfach ganz wunderbar.




1 Kommentare:

  1. ooohh nein ist das toll! großartig und wunderschön :-) möchte er nicht in Produktion gehen? ich könnte auch ein paar gebrauchen hihi
    Smilla ist leider noch etwas zu klein aber sowas würde sehr weit oben auf meiner "Muttertags-Geschenk-Wunsch-Liste" stehen ;-) neben dem Vogelhaus und dem Insektenhotel ;-) ;-) ;-)
    ganz liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen