Memories für Groß und Klein

Emil spielt zur Zeit sehr, sehr gern Memory. 
Wann immer wir also ein wenig gemeinsame Zeit finden, zückt er ein Memory und legt schon mal aus. Er wird von Tag zu Tag besser und ich muss langsam ganz schön aufpassen, dass er mich nicht komplett abhängt.
Einige von euch hatten mich bei Instagram schon wegen unseren Memory-Spielen angeschrieben und daher heute eine kleine Zusammenstellung für euch:




Wir haben mittlerweile tatsächlich mehrere Memory-Spiele und so kann ich diese guten Gewissens weiterempfehlen. 

Unschwer zu erkennen lieben wir die Seemann Memos, sie sind qualitativ sehr hochwertig und kommen mit einer kleinen Erklärung zu den einzelnen Bildern. Wir besitzen das Kunst Memo für Kinder* und das Weltarchitektur Memo* allerdings spielen wir bisher noch mit der Hälfte der Karten.
Auch das Musikinstrumente Memo* finde ich toll, nicht zuletzt da es Motive aus unserem Leipziger Grassi Museum zeigt.


Seemann: Kunst Memo für Kinder


Super cool sind auch die Zoom-Memos. Da fällt die Auswahl zwischen der Zoom-Memo Käfer* -Variante und der Amphibien/Reptilien-Version* gar nicht so leicht.

Dann besitzen wir noch das Was ist Was - Memory im Wald-Thema das einzige gezeichnete Memory in der Zusammenstellung, aber nicht weniger schön und detailliert.



* affiliate link

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen