mein Kind ist Linkshänder, sollte ich etwas beachten?

Habt ihr Erfahrung im Umgang mit verschiedenen Händigkeiten in eurer Familie? 
Emil ist als Linkshänder die einzige Ausnahme in einer Familie voller Rechtshänder. Bereits als er etwa 10 Monate alt war, ist mir bei ihm die Bevorzugung der linken Hand sehr stark aufgefallen. 
Gelang es ihm beispielsweise nicht gleich die Heidelbeere mit der rechten Hand sicher zu greifen, wechselte er auf links und schob sie sich in den Mund.





Gerade weil ich keine großen Erfahrungen hatte, kam mir schnell ein Gedanke in den Kopf - muss ich irgendwas Besonderes beachten? 
Von besonderen Stiften und Scheren wusste ich noch von meiner linkshändigen Freundin, die in der Schule neben mir saß. Aber gilt das alles schon für Kleinkinder, bzw ab welchem Alter muss ich was genau beachten? 

Ich fragte also besagte linkshändige Freundin, sowie Erzieher/innen und schließlich die Kinderärztin, aber alle sagten nur: nein, nein dass gibt sich alles von alleine.
Aber irgendwie war es dann doch nicht ganz so einfach.





Ab und an beobachtete ich an Emil einen sehr häufigen Wechsel in der Händigkeit. Er versuchte es uns so stark gleich zu tun, dass er auf die rechte Hand wechselte obwohl es ihm sichtlich schwer fiel.

Wusstest ihr, dass Kinder sich von selbst umlernen können, weil sie sich ihrer Umgebung anpassen wollen? 
Die negativen Auswirkungen wie Konzentrations- oder Sprachstörungen sind dabei die Gleichen wie bei einer Umgewöhnung unter Zwang.

Ich besorgte mir ein kleines, aber gut gefülltes Büchlein mit vielen praktischen Tipps für Zuhause, welches ich nur wärmstens empfehlen kann: Linkshändige Kinder richtig fördern

Der Titel zwar ist ein wenig drüber - aber es sind neben vielen interessanten Kapiteln vor allem die vielen praktischen Beispiele (linkshändiges Schleife binden, Lesen, Nähen, Schreiben ...) die sehr hilfreich sind, weil das "auf links Umdenken" eben auch erstmal gelernt werden will. 

So wurde empfohlen bei einem häufigen Wechsel der Hand (über einen längeren Zeitraum) behutsam einzugreifen. So fragte ich Emil beim nächsten Mal als er sich wieder mit der rechten Hand abmühte, ob es ihm mit der linken Hand vielleicht leichter fallen würde. 
Tatsächlich ist er seitdem wieder deutlich linkshändig und sich dessen auch einfach mehr bewusst - so hat er bei der letzten Impfungen den Pieks selbstständig in den rechten Arm verlangt, weil er nämlich ein Linkshänder ist.




*Partnerlink

4 Kommentare:

  1. Interessanter Post, ich werde mir das Büchlein auch bestellen, da Henri auch Linkshänder ist. Eine Linkshänderschere habe ich bereits gekauft, damit tut er sich leichter. Ansonsten bin ich froh, dass ich selbst sehr viele Sachen mit links mache, so dass ich es Henri gleich richtig vormachen kann. Ich bin gespannt, wie sich seine Linkshändigkeit weiter zeigen wird. Er spielt seit einiger Zeit Geige, wie ein Rechtshänder, mal schauen wie das weiter geht, aber da er ja noch nicht einmal 3 ist, wird ihm das vielleicht nicht so schwer fallen. Aber Geige linkshändisch zu spielen, macht nicht wirklich Sinn.
    LG Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu Musikinstrumenten gibt es ebenfalls ein klitzekleines Kapitel - allerdings steht zur Geige nur, dass es Instrumente für Linkshänder gibt und manche damit auch viel besser zurecht kommen. Schaust dir mal an, ich hoffe es hilft euch im Alltag.
      Alles alles Liebe

      Löschen
  2. Danke für den Tipp, das Büchlein setze ich auch mal auf die Merkliste. Mein Mann ist überwiegend linkshändig, kann aber manche Dinge auch mit rechts und links gleich gut. Unsere momentan einjährige Tochter benutzt schon seit längerem überwiegend die linke Hand dominant, wobei das bestimmt immer mal noch schwankt. Könnte aber eben auch eine Linkshänderin werden, da will ich mich dann auch gerne etwas besser auskennen. Liebe Grüße, Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahh ok, interessant wie unterschiedlich es tatsächlich ist. Emil hat in dem Alter oft erst mit der rechten Hand probiert und dann eben auffällig oft auf die linke Hand gewechselt - auch heute kommt das noch ab und an mal vor, vor allem bei ihm neuen Tätigkeiten. Zum Schneiden, Zähne putzen etc. nimmt er mittlerweile absolut sicher seine linke Hand.
      Vielen Dank für deinen Kommentar und liebste Grüße

      Löschen