Bewegungsmöglichkeiten für drinnen

Während ich mich am Morgen am liebsten nochmal auf die andere Seite rollen würde, springen meine Jungs schon im Dreick auf dem Bett.
Für Kinder ist die Bewegung einfach etwas ganz anderes als für Erwachsene - sie ist ein elementares inneres Bedürfnis, ein absolutes Muss. Sie bewegen sich um zu entdecken, zu be-greifen und zu lernen.

Es gibt mittlerweile so viele tolle Möglichkeiten um auch bei absolutem non-stop Schmuddelwetter viel Bewegung im gemütlich warmen Zuhause zu ermöglichen. 
Bei uns findet sich neben ganz einfachen Luftballons, die quasi immer funtionieren und dem weichen Fußball von Ikea (übrigens ein absolutes must-have meiner Jungs mit dem schon ganze Turniere ausgetragen wurden) jeweils etwas zum Klettern, Balancieren und hindurch Krabbeln.



Klettern

Zu seinem ersten Geburtstag im November bekam Oskar von den Großeltern ein Pikler-Dreieck samt Rutschbrett geschenkt und das geht ab wie eine Rakete. Nicht nur Oskar ist schwer begeistert sondern vor allem Emil liebt es darauf zu klettern und mittlerweile auch rückwärts im Stehen auf dem Rutschbrett herunter zu rutschen.
Auch lässt Emil gern verschiedene Dinge herunterrollen und vergleicht dabei deren unterschiedliche Geschwindigkeiten.
Oskar klettert zwar schon bis ganz nach oben, hat den Dreh auf die andere Seite allerdings noch nicht ganz raus.





Krabbeln

Zum Krabbeln bereitet uns der Krabbel-Tunnel von Ikea immer wieder große Freude und wenn dein großer Bruder dir den Weg durch diese komische grüne Röhre weist, dann macht es gleich doppelt so viel Spaß. 
Keine Ahnung mehr wie lange es damals bei Emil gedauert hat und ihr wollt erst recht nicht wissen was ich nicht alles unternommen habe um ihn begreiflich zu machen, wozu das Ganze eigentlich zu gebrauchen ist.




Balancieren

Zum Balancieren reicht uns ein Springseil oder auch mal eine halbwegs gerade Kreidelinie meinerseits.
Und dann geht's barfuß mit Kaffeebohnen über das Springseil. Einfache kleine Ideen wie "Ei auf Löffel" oder "Sandsäckchen auf Kopf" sorgen dabei für genügend Spaß und Abwechslung. 





Emils Dauerbrenner ist die Motorikschleife oder liegende Acht* diese ist in Sachen Geschicklichkeit einfach nicht zu überbieten vor allem da man bis zu drei Kugeln gleichzeitig rollen lassen kann.








* Partnerlink

2 Kommentare:

  1. Die liegende 8 ist ja super, wäre sicher auch etwas für uns.
    :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die begeistert auch garantiert sämtliche Besucher unterschiedlichen Alters
      Liebe Grüße nach C aus L

      Löschen