Montessori inspiriertes Spielregal für Zwei

Als Oskar langsam aber sicher immer mobiler wurde, war es an der Zeit auch für ihn ein paar eigene Spielsachen zur Verfügung zu stellen. Der Gedanke Babyspielsachen allein im Wohnzimmer zu haben, kam und ging im gleichen Moment - Geschwister gehören zusammen und diese beiden ganz besonders. Sie suchen regelrecht nacheinander und sind am liebsten zusammen - eine Tatsache, die wunderschön ist, aber natürlich auch zu allerlei Konflikten führt, da Oskar dann doch nicht immer die Ideen von Emil besonders unterstützt.
Auf jeden Fall wurde schnell klar, dass beide Jungs ihre Spielsachen im gemeinsamen Kinderzimmer haben sollten und so kam es zu unserem Spielregal für Zwei.





Emil hat hierbei die obere Etage und das Dach bezogen, während Oskar im Erdgeschoss des Regals Einzug erhalten hat. Obenauf liegen die sensibleren Sachen wie Emils selbst gebastelte Fühlzahlen (mehr dazu hier), seine Murmeln sowie eine sogenannte liegende Acht, ganz ähnlich dieser hier*. Unsere habe ich über meinen Montessori-Kurs bekommen und bin selbst ganz begeistert davon - die liegende Acht ist einfach fantastisch für die Auge-Hand-Koordination, die Konzentration und ist vor allem mit mehreren Kugeln echt knifflig.




In Emils Reihe finden sich von links nach rechts zunächst unsere Flockmen, die tatsächlich den Baumeister in Emil zum Vorschein gebracht haben und immer wieder neue Spielmöglichkeiten bieten. 

In einer gut verschließbaren Schachtel ist Emils geliebte Flugzeugsammlung* (für diese gilt nämlich absolutes Oskar-Ableck-Verbot) mit Fotokarten, die ich ihm extra dafür aus dem Internet zusammen gesucht habe. Dies ist wahrlich das Einzige was Emil ganz klar für sich allein beansprucht, er mag es gar nicht, wenn Oskar auch nur in die Nähe seiner Flugzeuge kommt und so haben wir uns auf diese verschließbare Variante entschieden.





Die nächsten zwei Spielzeuge dienen Emils derzeitigem großen Interesse an geometrischen Formen und Körpern jeglicher Art.
Zum einen ist es das Spiel Farb-Code*, welches ich auch für Dreijährige bereits sehr empfehlen kann, da die ersten Muster im Begleitheft auch für dieses Alter bereits lösbar sind. 
Emil legt aber auch gern selbst damit Muster und bildet damit die verschiedensten Formen mit den dazugehörigen Schablonen.






Das andere Spiel ist erneut eine Empfehlung von meinem Montessori Kurs gewesen und Emil mag es total gern. 3D-Geoform* verbindet einige der blauen geometrischen Körper nach Montessori* mit Flächenkarten und einer Art Podest auf denen dann auch noch verschiedene Körper in die Höhe gebaut werden können.
Total super, erst habe ich ihm nur die Körper gegeben und er hat selbstständig damit gebaut, als ich merkte es wird langsam unspannend gab ich ihm die Karten dazu und Emil kam so über den geometrischen Körper wieder hin zur Fläche und nun baut er mit den Podesten und Vorlagen alles durch.








In Oskars Erdgeschoss befinden sich neben den selbstgemachten Rasselkugeln (mehr dazu hier) auch eine goldene Glitzerflasche, die Oskar ganz besonders liebt. Er schüttelt sie so gern und schaut dann dem Glitzer beim Sinken zu, oder er rollt sie durch die ganze Wohnung, krabbelt hinterher und schubst sie immer wieder an.
Es gibt unzählige Anleitungen für solche Glitzerflaschen im Netz, ich habe dafür einfach Wasser mit ein wenig Flüssigkleber vermischt, ordentlich Glitzer dazu gemischt und fertig - es sieht echt hübsch aus und motiviert einfach zur Bewegung.





Neben einem Korb mit den verschiedensten Rasseln, hat Oskar zu seiner Geburt ein wunderschönes erstes Greifspielzeug von einer Freundin bekommen. Kugel, Quader und Ei in entsprechenden Behältern für das erste Stecken - wundervoll. 
Sie hat es von einem Urlaub in Amsterdam mitgebracht und ich konnte es bisher nur hier (französische Seite) finden - leider, leider habe ich damals Latein statt Französisch gewählt und verstehe mal so gar nichts, denn ich bin von der Qualität sehr angetan.



So sieht es bei uns derzeit auf und in dem Regal der Jungs aus - gern werde ich in einem regelmäßigen Abstand Veränderungen und/oder Neuerungen teilen - ein schönes Wochenende euch allen.




*affiliate link

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen