Noch mehr Schmetterlinge

Es lässt uns einfach nicht los.. Emil erzählt noch immer beinahe täglich von seinen Raupen und wie er Banane für seine Schmetterlinge geschnitten hat (mehr zu unserem Schmetterlingsgarten findet ihr hier und hier). 
Jeder Distelfalter, den wir im Park entdecken, ist natürlich einer von uns "Oh, den kenn' ich, der hat mal bei uns gewohnt"




Emil legt super gern den Lebenszyklus aus - er schwelgt dabei richtig in Erinnerungen "meine Raupen waren auch so klein, aber dann waren sie ganz fett und hingen von der Decke" Herrlich!

Dazu hat er diese Figuren vom Lebenszyklus eines Monarchfalters* und Bilder, die ich dafür aus dem Internet zusammengesucht habe.
Auf unserem Naturtisch stehen immer noch ein paar leere Kokons von unseren Schmetterlingen. Die dienen nun weiter als Forschungsobjekt und werden nun auch besonders in Schutz genommen, da Oskar die meisten leider zergrabscht hat, als sie ungeachtet auf dem Tisch lagen..




Dann haben wir mittlerweile natürlich auch jedes Buch aus der Bibliothek zum Thema Schmetterlinge mehrmals durch:




Am liebsten ist uns mittlerweile die groooße Reihe "Meine große Tierbibliothek" kein Tier, was es nicht gibt sowie echte Fotografien und informative aber einfache Texte. 


Um Emil eine kleine Freude zubereiten und weil er auch einfach sehr gerne malt, habe ich ihm ein paar kleine Ausmalbilder zusammengestellt und ausgedruckt - für Ausmalbilder jeglicher Art schaue ich immer gern hier vorbei, ich glaube es gibt hier nichts was es nicht gibt.






Zum Kindertag bekommt er wunderschöne naturgetreue Sticker* - über Schmetterlinge und andere Insekten, die er sich in sein Kunstbuch kleben kann.. hach ja, er wird große Augen machen.



*affiliate Link

1 Kommentare:

  1. Hallo liebe Mathilda,
    auch unsere Rasselbande (8, 4,3 u. 1,5 Jahre) beobachtet gerade Raupen und ist restlos begeistert. :-)
    Auf der Suche nach schönem Material bin ich noch auf diese Seite gestoßen: www.schmetterlingsland.de
    Wunderschöne Kopiervorlagen, Bastelanleitungen, Gedichte... sogar für verschiedene Altersstufen, sodass auch unsere Älteste toll eingebunden ist. (Manches mal ein schwieriger Spagat.)
    Vielen Dank für die Einblicke auf Deinem schönen Blog - ich mag ihn sehr gerne.
    Unsere Kinder waren bis vor kurzem noch zu viert im Zimmer - das "Ausräum-Alter" der beiden Jüngsten macht es auch uns nicht einfach... Sie sind so unglaublich schnell. ;-) Für eine ordnungsliebende Montessori Mama oft nicht einfach - aber es ist eine Herausforderung, die wir gerne annehmen. :-)
    Ganz herzliche Grüße!
    Christiane

    AntwortenLöschen