Orangensaft pressen

Emils derzeitige unumstrittene Lieblingsaktivität in der Küche ist wohl das Orangen auspressen. Er ist immer ganz stolz seinen eigenen Saft herzustellen, dass er ihn am Ende mit dem allergrößten Genuss austrinkt und dann schon mal sagt: Mhh, dass ist der allerbeste Saft der Welt!





Zunächst rollert er dafür die Orangen unter der Handfläche hin und her, damit anschließend der Saft leichter austritt. Dann wird die Orange einmal durchgeschnitten - dafür braucht es schon einen geübteren Schneidemeister am Werk. 
Da das Messer der Hand von Kindern angepasst und dementsprechend klein ist, muss die Orange während des Schneidens immer mal wieder gedreht werden um sie komplett durch zu bekommen. Anschließend auspressen oder wie Emil es so trefflich sagt: Alles ganz dolle rausquetschen! Wir haben dafür eine Zitruspresse aus Glas*, dabei rutschen ab und an Kerne mit in den Saft. Besser wäre daher vielleicht diese* oder auch diese Presse* geeignet.


Danach den Saft in einen kleinen Krug gießen und gegebenenfalls feststellen, dass er noch gar nicht voll ist - Oh da muss ich noch eine quetschen Mama und noch eine und noch eine und noch eine...










Unter das kleine Schneidbrett (Ikea) legen wir manchmal einen ganz leicht feuchten Lappen, sodass das Brett beim Schneiden nicht wegrutschten kann. Das Messer* gibt es im 2er-Set zusammen mit einem Gemüseschäler.
Zum Schluss gilt es nur noch den leckeren frischen Saft in allen Zügen zu genießen. Uuups.. da hat jemand erst kurz vor Schluss festgestellt, dass man die Küchenschürze vergessen hat.





*affiliate link

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen