31 und 32 Wochen und ein großes Dankeschön

Ein Vorteil eines immer größer werdenden Schwangerschaftsbauches ist es wohl, dass man immer größere Dinge darauf ablegen kann - einen fast zweieinhalb jährigen kleinen Wirbelwind zum Beispiel. Normalerweise kommt Emil beim Fotografieren immer an, zerrt sich sein T-Shirt hoch und wartet auf sein ganz eigenes Bauchshooting. Letzte Woche wollte er gern mit auf mein Bild und da sitzt er nun.




Diese Woche möchte ich gern nutzen und mich bei euch bedanken - meinen Lesern. Ehrlich, ein ganz großes Dankeschön. Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar und jede Email, die mich erreichen. Vor 1,5 Jahren habe ich mehr schlecht als recht und noch ohne konkrete Richtung oder ein Ziel angefangen zuüber unsere kleine Familie und unseren Alltag zwischen windelfrei und der Montessori Pägagogik zu schreiben. Und obwohl ich neben dem Studium leider nicht soviel schreiben kann (Ende September ist es ENDLICH vorbei) wie ich gern würde, wächst der Blog so langsam vor sich hin. 

Es freut mich sehr, dass ihr uns auf unserem Weg als Familie begleitet. Bald werden wir zu viert sein und dieses neue Kapitel ebenfalls mit euch zu teilen, wird mir ein Vergnügen sein.
Danke, dass es euch gibt.




Liebst, Mathilda

4 Kommentare:

  1. Antworten
    1. Ich musste heute ja so an dich und deine Bauchserie damals denken <3 <3 <3

      Löschen
  2. Du bist so toll!
    Und ich lese hier so gerne!
    Danke dafür, dass du uns teilhaben lässt...
    <3<3<3

    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach herjee, du Liebe. Ich werd gleich ganz rot, ich danke dir so sehr.

      Kuss und Schluß <3

      Löschen