29 Wochen und Grimms Holzspielzeug

Die trübe, traurige Stimmung der letzten Woche ist verflogen und so langsam macht sich der Nestbau in mir breit. Die meisten Klamotten und Spielsachen von Emil sind sauber und ordentlich in einer großen Kiste im Keller und warten auf ihren erneuten Einsatz. Dennoch, es gibt Dinge, denen kann ich einfach nicht widerstehen. Ich habe ja eine besondere Schwäche für schönes, schlichtes Spielzeug und so kam es, dass ein kleiner Hoppelhase und ein Greifling von Grimms ihren Weg zu uns fanden. 

Der bloße Duft des Holzes löst bei mir die pure Vorfreude aus. 




Irgendwie bin ich dann doch ganz schnell, ganz schön schwanger geworden. Nicht nur, dass ich mich ewig bis in unseren dritten Stock hochquäle, sondern habe ich am Mittwoch zu meiner letzten Prüfung kaum noch hinter den Tisch gepasst.
Ich hoffe nur, sie ist bestanden. Die praktischen Arbeiten für meine Masterarbeit sind auch schon vorbei und nun muss ich "nur noch" diese Arbeit zu Ende bringen und fertig. 




Einen wunderbaren Start ins Wochende!

*Dieser Beitrag enthält affiliate links.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen