25 Wochen und eine Reise vom Buch in die Wirklichkeit

Emils aktuelles Lieblingsbuch ist das Geschenk einer lieben Freundin von mir zu seinem 2. Geburtstag. Es handelt sich um das Buch: Tiere in Afrika von Ravensburger. Jeden Abend bringt er es an und möchte daraus vorgelesen bekommen und am nächsten Morgen hat er kaum die Augen geöffnet, da greift er sich schon wieder seine Löwen, Zebras und co.




Felix und ich waren selbst ein Jahr lang auf einer Weltreise, jedoch haben wir noch nie gemeinsam den afrikanischen Kontinent betreten. Dank unserer lieben weltenbummelnden Freunde, die bei ihrer Heimkehr immer an uns denken und uns die schönsten Mitbringsel zukommen lassen, haben wir eine kleine Sammlung wundervoller Dinge Zuhause. 

Im Buch ist ein Vergleich zwischen einem Hühner- und einem Straußenei erwähnt und Dank unserer Freunde kann ich wie selbstverständlich ein Straußenei von der Kommode zaubern.



Emil war mehr als begeistert von seinem "Straußenei" und als es dann eine Woche später auch noch in den Zoo ging, war er komplett aus dem Häuschen. Er klebte praktisch an den Zäunen und vor den Fenstern, erzählte alles was er aus seinem Buch kannte. Von der langen Zunge der Giraffen, bis zu den Elefanten, die sich mit Wasser bespritzen.
Wunderbar ihn so fasziniert zu sehen.









"Nicht das Kind sollte sich der Umgebung anpassen, sondern wir sollten die Umgebung dem Kind anpassen."

-Maria Montessori- 


Für mich bedeutet dies vor allem dem Kind in seinen Interessen zu folgen, welche es auch immer sein mögen. So kann es seinem natürlichen Drang zum Lernen ganz von allein folgen und vollkommen frei staunen, verstehen und begreifen. Das gelingt uns Erwachsenen nur indem wir unsere Kinder genau beobachten und ihre Bedürfnisse und Interessen wahrnehmen und sie darin unterstützen so gut es geht.





Zur Feier der 25. Schwangerschaftswoche noch ein Babybauchbild. Ich freue mich schon so sehr, wenn Ende September mein Studium abgeschlossen sein wird und ich mich voll und ganz auf meine kleine Familie konzentrieren kann. Ich freue mich auf das Tragen, das Stillen und den unvergleichlichen Babygeruch. In ungefähr 100 Tagen ist es soweit und wir halten unser zweites Wunder in den Händen. 
Wie wird es wohl sein? Das Leben mit zwei Kindern?
Wie ist es ihr Lieben? Erzählt mir bitte.

Liebst, Mathilda


*Dieser Beitrag enthält affiliate links.

2 Kommentare:

  1. Danke für die wunderschönen Bilder und Einblicke! Es ist ja wunderbar, dass der Abschluss des Studiums und die Ankunft des Babys zeitlich so gut zusammen passen.
    LG, Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir.
      Da hast du recht, wie sich manchmal alles fügt. Ganz wunderbar.
      Liebst, Mathilda

      Löschen