Auf Emils Regal - 25 Monate



In letzter Zeit ist es eine große Herausforderung Emil für ein Spielzeug zu begeistern, bzw. seine wahren Vorlieben herauszufinden. Am liebsten hilft er beim Kochen oder Blumen gießen und spielt sonst gern mit Papa im Garten Hockey. Jeden Abend bringt er ein, zwei Bücher an, die wir dann noch gemeinsam lesen. 
Dass er sich jedoch selbstständig ein Spiel auswählt und sich damit beschäftigt, kommt in der letzten Zeit nicht mehr wirklich vor. Zwischenzeitlich war sein Regal daher auch ganz leer (bis auf seine verschiedenen Bälle), nicht weil ich ihm sein Spielzeug verweigern möchte, sondern weil es ihn schlichtweg nicht interessiert hat. So sind nach und nach nun wieder Angebote eingezogen, die seine Aufmerksamkeit wenigstens kurzzeitig und hoffentlich auch bald wieder längerfristig erwecken können.


1 Ganz unten in einer Ramschkiste habe ich dieses schöne Spielzeug auf dem Flohmarkt gefunden - ein paar Tage später habe ich es auch hier entdeckt. Emil hat noch nicht 100%ig den Dreh raus, aber dies fordert seine Ausdauer und sobald er weiß wie es funktioniert, ist es für ihn oft schon nicht mehr interessant.



2 Eine einfache Schüttübung mit den allseits geliebten Kichererbsen ist Emils derzeitiger Liebling. Hin und her, hin und her das prasselnde Geräusch der Kichererbsen gefällt ihm dabei besonders. Er ist dabei schon sehr genau geworden und kippt inzwischen alles was er findet ineinander. Kleine Glaskrüge auf Vorrat gibt es hier.



3 Sein alltime favorit Bällekorb. Es gab eine Zeit in der Emil seine Bausteine durch sein Zimmer geworfen hat - darauf hin gab es einen weichen Stoffball von Ikea und die Regel, dass nur dieser geworfen werden darf - seitdem konnte er werfen und schießen wann immer er wollte und war zufrieden.

4 Ich habe einen neuen Anziehrahmen mit Reißverschluss genäht und dieser hat den alten mit Klettverschluss ersetzt. Der Zweite ist immer noch der mit den Knöpfen und Schlaufen.

Ein Buch über den Frosch und Figuren des Lebenszyklus. Der Anstoß dafür kam als Emil eines Tages hüpfend und quakend durch die ganze Wohnung sprang. Aus dieser Buchreihe haben wir auch schon den Wolf und warten sehnsüchtig auf die Veröffentlichung des Elefanten, Emils absolutem Lieblingstier. Sie sind zwar "einfach" und leicht verständlich geschrieben, enthalten jedoch viele Informationen, die in einer kleinen Geschichte verpackt sind. Die Figuren sind für Emils Verständnis sehr schön - so kann Emil sich unter einer Kaulquappe doch noch etwas mehr vorstellen. 
Emils aktuelles Lieblingswort: Froschlaich!


6 Kreise, Quadrate, Dreiecke, Rechtecke. Für Bausteine mit entsprechender Grundfläche habe ich ein kleines Puzzel gebastelt und einlaminiert. Dann ging es langsam los, dass Emil rund, Kreis und Kugel/Zylinder kombinierte und so habe ich in einem Anflug kreativer Energie ein kleinen Beutel gehäkelt und weitere geometrische Körper besorgt.


7 Ein Korb mit verschiedenen Musikinstrumenten, die ganz ganz lange uninteressant waren. In einem Buch hatte ein Kind neulich eine Trommel in der Hand und Emil hat seine Instrumente gesucht, so finden manche Sachen auch wieder ihren Weg zurück.

8 Einfacher geht es glaub ich kaum und Bedarf auch nicht vieler Worte. Der Moment in dem er das Schloss aufbekommt, ist unglaublich schön.



Dieser Beitrag enthält affiliate links.

2 Kommentare:

  1. Das sind richtig tolle Spielsachen. Ich bin auf der Suche nach Geschenkideen für meine Nichte.
    Ich werde einiges hiervon umsetzen.


    Liebe Grüße


    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass freut mich ganz besonders. Vielen Dank für diesen Kommentar und liebste Grüße an die kleine Nichte.
      Liebst, Mathilda

      Löschen