Spielideen mit Wasser


Es ist kalt, regnerisch und grau. 
Wer uns bei Instagram folgt, hat vielleicht schon mitbekommen, dass Emil sehr gern mit Wasser spielt. Ich wollte diese kleinen Spielideen nun gerne in einem Blogbeitrag zusammenfassen.



Tischtennisbälle mit einem kleinen Asiasieb (ich weiß leider den genauen Begriff nicht, ihr?) aus einer großen Schüssel mit Wasser fischen und in eine andere Schlüssel kippen. 




Die nächste Serie stelle ich unter das Motto: heiß und kalt. Eine Schüssel mit kaltem Wasser und gaaanz vielen Eiswürfeln sowie eine Schüssel mit warmen Wasser (Badetemperatur, bitte nicht frisch aus dem Wasserkocher). 


 
Nach einer ausgiebigen Erkundungszeit, gab ich ihm zusätzlich noch einen kleinen Wasserkrug. Er sammelte erst ein paar Eiswürfel in den Krug und kippte dann das Wasser von einer in die andere Schüssel. Am Ende kam er zu der fesselnden Erkenntnis: Oh, Eis weg. Schmolzen.




Für die dritte kleine Spielerei benötigt man zusätzlich noch einen Schwamm. Ich habe leider keinen in Kinderhandgröße gefunden und so habe ich kurz entschlossen einen Großen aus dem Drogeriemarkt zerschnitten.





Nein, das ist kein Apfelsaft oder Schlimmeres. Das gelbe Wasser ist ein kleines fehlgeschlagenes Experiment meinerseits. Eigentlich wollte ich gern rotes Wasser haben, damit man gut sehen kann wie der Schwamm das Wasser aufnimmt. Die Eierfärbetablette war dann wohl doch die Falsche. Upps. Emil hat es natürlich überhaupt nicht gestört, bzw. auch nur im geringsten interessiert, welche Farbe das Wasser hatte. 



Am Ende noch mal kurz durchwischen und das war's auch schon für heute.



2 Kommentare:

  1. Wasserspiele stehen hier auch hoch im Kurs :)

    AntwortenLöschen
  2. Wasserspiele...
    Ja, die wollte ich mit meinem Großen auch immer machen...
    Allerdings war er immer etwas zuuuu wild und alles "eskalierte" etwas... ;)
    Daher haben wir das Ganze immer IN die Badewanne verlegt oder auf den Balkon...
    Mal schauen, wie unser Babymädchen so drauf ist. Aber auch sie ist ein "wilde Hummel".
    Während beim Pekip alle Babys um das Wasserbassin herum sitzen, sitzt sie drin!?

    Liebste Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen