Emils Weihnachtskalender

Etwas verspätet, zeige ich euch heute noch Emils Weihnachtskalender. Eigentlich hatte ich mir für dieses Jahr sooo viel vorgenommen und hätte am liebsten das hübsche Weihnachtsdorf der lieben Svenja genäht, aber das Studium machte mir einen Strich durch die Rechnung (naja seien wir ehrlich, ich habe einfach zu viel Zeit verstreichen lassen .. ärgerlich)




IKEA kam einer trödeligen Mama wie mir zur Hilfe und so sind es diese süßen Tütchen geworden. Wenigstens habe ich mich bei der Dekoration nochmal etwas ausleben können.






Enthalten sind dieses Jahr kleine Schleichtiere, Weihnachtslieder (ausgedruckte Texte), Wintergedichte, Mandarinen und Rosinen. 


Liebst, Mathilda

2 Kommentare:

  1. Das Zeitproblem hatte ich dieses Jahr auch - ich hab die kalendersache vor allem so lang vor mir hergeschoben, weil ich nicht wusste, was in die Kalender rein soll. Ich wollte nicht wieder haufenweise Büchlein, Spielzeug und Haarspangen, die dann nur die Spielecke überfüllen, außerdem geht das ja auch ins Geld ;) Im Kalender gelandet ist dann für den Kleinen - 18 Monate - ein Fädelspiel (jeden Tag eine Perle und ein Keks) und für die Große - 4 Jahre - ein Puzzle ( jeden Tag 2-4 Teile, 60 Gesamt plus Keks). Ich bin sehr glücklich mit dieser Lösung, und die Kinder auch :)
    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach wie schön, liebsten Dank für deinen Kommentar. Das ist eine schöne Idee die Puzzleteile so zuverteilen - dann bleibt es bis zuetzt spannend. Weniger ist mehr und die Kleinen sind glücklich - da braucht es gar nicht mehr.

      Vielen Dank.
      Liebst, Mathilda

      Löschen